Unsere Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie sich für den Datenschutz der DEGENER Verlag GmbH interessieren. Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen gemäß Art. 13/14 Datenschutzgrundverordnung (kurz: DS-GVO) eine Übersicht über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns sowie Ihre Rechte, welche sich aus den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wie insbesondere der DS-GVO ergeben. Als personenbezogene Daten sind alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine natürliche Person beziehen, welche in in dieser Datenschutzerklärung als betroffene Person (kurz: Betroffener) bezeichnet wird.

1. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Ihr Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch dieser Webseite gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist:

DEGENER Verlag GmbH
Sydney Garden 7
30539 Hannover
Deutschland
info@degener.de

Bei jeglichen Fragen zum Thema Datenschutz, die mit der Nutzung unserer Webseite oder unseren Angeboten im Zusammenhang stehen, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

datenschutzbeauftragter@degner.de

2. Betroffenenrechte

Aus den entsprechenden Artikeln der DS-GVO resultieren für Sie als Betroffener sogenannte Betroffenenrechte, über die wir Sie in den folgenden Absätzen aufklären möchten.

Hinweis: Zu Ihrem persönlichen Schutz holen wir, falls nötig, zunächst weitere Informationen ein, die wir zur Bestätigung Ihrer Identität benötigen, bevor wir mit der eigentlichen Bearbeitung der Anfrage beginnen. Sollte eine Identifizierung Ihrer Person nicht möglich sein, so können wir Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten.

2.1 Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie haben das Recht Auskunft darüber zu erhalten, ob wir als Verantwortlicher personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Falls wir keine Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie ein Recht auf Negativauskunft.
Sollte eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns erfolgen, so haben Sie auch das Recht auf den Erhalt weiterer Informationen. Hierzu gehören:
Zu welchem Zweck Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Welche Art beziehungsweise Kategorie von Daten wir von Ihnen verarbeiten. Die Art beziehungsweise Kategorie von Empfängern gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden. Die Dauer für die Ihre Daten gespeichert werden. Falls eine genaue Angabe dieser Zeitspanne nicht möglich ist, erhalten Sie Informationen über die Kriterien aus denen sich die Dauer ergibt. Die Quelle Ihrer personenbezogenen Daten, falls es sich hierbei nicht um Sie selbst handelt. Hinweis auf weitere Betroffenenrechte wie insbesondere das Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung oder auch das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Hinweis auf das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde. Hinweis über das Bestehen einer automatisierten Entscheidung einschließlich Profiling, falls dies der Fall ist. Unterrichtung über geeignete Garantien bei einer Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer, falls dies der Fall ist.
2.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie als Betroffener haben das Recht von uns als Verantwortlichen zu verlangen, Ihre personenbezogenen Daten zu berichtigen oder sie zu vervollständigen. Beide Vorgänge werden von uns auf Ihr Verlangen hin ohne schuldhaftes Zögern unsererseits durchgeführt.

2.3 Recht auf Löschung (Art. 17 Abs. 1 DS-GVO)

Sie als Betroffener haben das Recht von uns als Verantwortlichen zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Zudem sind wir verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Fälle eintritt:
Der Zweck, für den Ihre Daten verarbeitet wurden, ist nicht mehr gegeben. Sie widerrufen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung und es besteht keine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen Gründe für die Verarbeitung vor. Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. Die Löschung Ihrer Daten dient zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen. Ihre Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
2.4 Recht auf Vergessenwerden (Art. 17 Abs. 2 DS-GVO)

Sie haben das Recht auf Vergessenwerden, wenn der Verantwortliche Ihre Daten öffentlich gemacht hat. Wenn Sie dieses Recht ausüben, sind wir als Verantwortliche zur Löschung Ihrer Daten gem. Art. 17 Abs. 2 DS-GVO verpflichtet. Zudem müssen wir als Verantwortliche alle weiteren Verarbeiter über Ihren Antrag auf Löschung aller Links, Kopien und Replikationen zu diesen personenbezogenen Daten informieren. Die Belehrung der weiteren Verarbeiter erfolgt durch Maßnahmen, die wir treffen.

Ausnahmen von dem Recht auf Löschung
In bestimmten Fällen kann es zur Einschränkung Ihres Rechts auf Löschung kommen. Diese Fälle sind die Folgenden:
Die Daten dienen der Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information. Die Daten dienen der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir als Verantwortliche unterliegen. Die Daten dienen der Wahrnehmung einer Aufgabe, die dem öffentlichen Interesse dient, oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Die Daten dienen dem öffentlichen Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit. Die Daten sind für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke notwendig. Die Daten dienen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
2.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Sie haben das Recht von uns als Verantwortlichen zu verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt wird, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:
Sie als Betroffener bestreiten die Korrektheit Ihrer personenbezogenen Daten. Sie als Betroffener beweisen die unrechtmäßige Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und bestehen nicht auf Löschung der Daten, sondern auf Einschränkung der Verarbeitung. Der Zweck für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht mehr vorhanden, aber Sie als Betroffener benötigen diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Sie als Betroffener widersprechen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
2.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie als Betroffener haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns als Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und sie einem anderen Verantwortlichen ohne eine Behinderung unsererseits zu übermitteln. Dieses Recht hängt jedoch von vier Voraussetzungen ab, die kumulativ erfüllt werden müssen:
Es handelt sich bei den Daten um personenbezogene Daten. Die Daten wurden dem Verantwortlichen direkt bereitgestellt und der Verantwortliche hat die Daten nicht über Dritte erhalten. Die Daten werden in einem automatisierten Verfahren verarbeitet. Sie als Betroffener haben die personenbezogenen Daten mit Ihrer Einwilligung zur Verfügung gestellt, oder die Daten dienen zur Erfüllung eines Vertrages.
Allerdings gilt dieses Recht in folgenden Fällen nicht:
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist weder Ihre Einwilligung noch ein Vertrag. Die Daten dienen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, welcher der Verantwortliche unterliegt. Die Daten dienen zu Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt. Die Daten sind zu Ausführung einer dem Verantwortlichen übertragenen öffentlichen Gewalt erforderlich.
2.7 Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

Sie als Betroffener haben jederzeit das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entweder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erfolgt.
Sollte es sich um Profiling handeln, so haben Sie auch hier das Recht zu widersprechen. Ab dem Zeitpunkt des Widerspruchs dürfen Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet werden, außer der Verantwortliche weißt zwingend schutzwürdige Gründe nach, die Ihren Interesse als Betroffener und Ihren Rechten und Freiheiten überwiegen. Zudem ist eine Fortsetzung der Verarbeitung weiterhin erlaubt, wenn sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Sollte die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten der Direktwerbung dienen, so haben Sie auch hier das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung, die diesem Zweck dient, zu widersprechen. Das Gleiche gilt auch für Profiling, wenn es mit Direktwerbung in Verbindung steht. Sobald Sie als Betroffener der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Als letztes haben Sie auch das Recht der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn diese Verarbeitung zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken erfolgt, außer, die Verarbeitung dient zur Erfüllung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt.

2.8 Recht auf Widerruf der Einwilligung

Insofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, steht es Ihnen jederzeit zu, diese Einwilligung ohne Angabe von Gründen sowie formfrei zu widerrufen. Allerdings gilt dieser Widerruf nur für die Zukunft. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligungserklärung stattfand ist nicht rechtswidrig.


3. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde ist die Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder die, welche sich an dem Ort des Verstoßes befindet.
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde können Sie unter den folgenden Kontaktdaten erreichen:

Barbara Thiel
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 120 4500
Fax: 0511 / 120 4599
Webseite: Hier kommen Sie zur Aufsichtsbehörde


4. Verarbeitung personenbezogener Daten

Allgemeine Informationen zu Verarbeitungszwecken und Rechtsgrundlagen
Grundsätzlich ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dem Grundsatz der Zweckbindung (Art. 5 Abs. 1 lit. b DS-GVO) immer an einen festgelegten, eindeutigen und legitimen Zweck gebunden. Dieser Zweck wird bereits vor Aufnahme der Verarbeitung definiert. Im weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung finden Sie zu jeder angeführten Verarbeitung auch einen definierten Zweck.
Des Weiteren erfolgt jede Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der DS-GVO immer aus Basis einer Rechtsgrundlage. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die möglichen Rechtsgrundlagen gem. Art. 6 und Art. 9 DS-GVO. Für alle im Fortgang dieser Datenschutzerklärung angeführten Verarbeitungen finden Sie auch jeweils die entsprechende Rechtsgrundlage auf welcher die Verarbeitung basiert.

Allgemeine Informationen zu Rechtsgrundlagen gem. Art. 6 Abs. 1 DS-GVO:
Soweit eine Einwilligung Ihrerseits für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorliegt, so stellt diese die Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO dar. Ist die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zwingend erforderlich, so stellt dies gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b DS-GVO die Rechtsgrundlage dar. Ist die Verarbeitung an die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung geknüpft, der wir unterliegen, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO dar. Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die eines anderen zu schützen, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DS-GVO dar. Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich, um eine Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche an uns übertragen wurde, zu erfüllen, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO dar. Wird mittels der Verarbeitung ein berechtigtes Interesse unseres Unternehmens oder eines Dritten gewahrt beziehungsweise, ist für diese Wahrung erforderlich und überwiegen die Interessen unseres Unternehmens den Grundrechten, Grundfreiheiten und sonstigen Interessen des Betroffenen, so stellt dies gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage dar.
Allgemeine Informationen zu Rechtsgrundlagen gem. Art. 9 Abs. 2 DS-GVO:
Sollte es in Ausnahmefällen zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen kommen, basiert dies auf einer der folgenden Rechtsgrundlagen:
Soweit eine ausdrückliche Einwilligung Ihrerseits für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorliegt, so stellt diese die Rechtsgrundlage gem. Art.9 Abs. 2 lit. a DS-GVO dar. Ist die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen erforderlich, um einer rechtlichen Verpflichtung, die sich aus dem Sozial- oder Arbeitsrecht ergibt, nachkommen zu können, so stellt dies gem. Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO die Rechtsgrundlage dar. Gesetzt den Fall, dass die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die eines anderen Menschen zu schützen, stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 9 Abs. 2 lit. c DS-GVO dar. Umfasst die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen, Daten welche zuvor von Ihnen offensichtlich öffentlich gemacht wurden, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 9 Abs. 1 lit. e DS-GVO dar. Dient die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogenen Daten von Ihnen für uns zur Ausübung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 9 Abs. 1 lit. f DS-GVO dar. Im Falle der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen zur Wahrung eines erheblichen öffentlichen Interesses, welches sich aus einem Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates ergibt, stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 9 Abs. 2 lit. g DS-GVO dar. Sollte sich die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aus einem Recht der Union, dem Recht eines Mitgliedstaates oder einem Vertrag, der mit einem Angehörigen eines Gesundheitsberufes geschlossen wurde, ergeben und im Sinne der Gesundheitsvorsorge, Arbeitsmedizin, Beurteilung der Arbeitsfähigkeit eines Beschäftigten, medizinischen Diagnostik, Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder der Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich erfolgen, stützt sich diese Verarbeitung auf Art. 9 Abs. 2 lit. h DS-GVO. Ist die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aufgrund öffentlicher Gesundheitsbelange, so auch zum Schutz vor grenzüberschreitenden Gesundheitsgefahren wie beispielsweise Pandemien erforderlich, so stellt dies die Rechtsgrundlage gem. Art. 9 Abs. 2 lit. i DS-GVO dar. Sollte sich die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aus einem Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates, welches eine Verarbeitung zu im öffentlichen Interesse liegenden Archivzwecken, wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder statistischen Zwecken vorsieht, ergeben, so stellt dies die Rechtsgrundlage gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. j DS-GVO dar.
Allgemeine Informationen zur Dauer der Speicherung und Löschung personenbezogener Daten
Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten von uns nur solange gespeichert bis der entsprechende Zweck, zu dem sie verarbeitet worden sind, entfällt. Anschließend werden die Daten des Betroffenen gelöscht beziehungsweise gesperrt. Sollte ein europäisches oder nationales Gesetz oder sonstige Vorschriften uns dazu verpflichten, die Daten zu speichern, so können wir diese nicht löschen. Sollten Ihre Daten gesperrt werden, dann nur solange wie gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen dies von uns verlangen, danach werden die gesperrten Daten gelöscht.

Allgemeine Informationen zur Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben, so achten wir auf ein hohes Sicherheitsniveau. Demnach werden Ihre Daten nur an ausgewählte Dienstleister weitergegeben. Außerdem werden Ihre Daten grundsätzlich weder an Stellen in Drittländern noch an internationale Organisationen weitergeleitet, sondern lediglich an Stellen die innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums tätig werden und somit der DS-GVO unterliegen. Eine Ausnahme sind Stellen, die sich nicht in dem europäischen Wirtschaftsraum befinden, aber zu einem entsprechenden Datenschutzniveau verpflichtet. In diesen Fällen wird eine Übertragung personenbezogener Daten an eine internationale Organisation oder ein Unternehmen in einem Drittland durch eine geeignete Garantie gemäß Art. 44ff. DS-GVO abgesichert.

Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten nur, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:
Sie haben uns Ihre Einwilligung zur Weitergabe Ihrer Daten gegeben. (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ). Die Weitergabe ist zur Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder für die Durchführung einer auf Ihre Anfrage beruhenden vorvertraglichen Maßnahme erforderlich (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO). Wir sind gesetzlich zu der Weitergabe verpflichtet (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO). Die Weitergabe dient dazu, Ihre lebenswichtigen Interessen oder die einer anderen natürlichen Person zu schützen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DS-GVO). Die Weitergabe geschieht, um unsere berechtigten Interessen schützen zu können, außer die Bedeutung Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen den Schutz unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.f DS-GVO).
4.1 Umfang – Cookies

Auf unserer Webseite werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf der Festplatte Ihres verwendeten Endgeräts (z.B. Computer, Tablet oder Smartphone) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Diese Cookies können personenbezogene Daten von Ihnen enthalten.
Durch eine Einstellung in Ihrem persönlichen Browser können Sie die Setzung von Cookies vollständig ablehnen oder Ihre Ablehnung hinsichtlich der Setzung von Cookies auf die von weiteren Parteien, sogenannte Third-Party-Cookies, beschränken. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass von Ihnen vorgenommene Browsereinstellungen ggf. dazu führen können, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionalitäten unserer Webseite vollumfänglich nutzen können.
Im Weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung verweisen wir auf mögliche weitere Optionen, um die Setzung spezifischer Cookies zu unterbinden. Zu diesen Optionen gehören auch die sogenannten Opt-Out-Cookies, durch welche signalisiert wird, dass Sie eine Setzung von Cookies durch einen bestimmten Dienst nicht wünschen. Sollten Sie über Ihren Browser jedoch eine Löschung der Browserdaten inklusive der gesetzten Cookies vornehmen, werden auch diese Opt-Out-Cookies gelöscht, sodass eine erneute Setzung notwendig ist, um Ihren Widerspruch zu erklären.
Wir möchten Ihnen im Sinne der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen die Möglichkeit offerieren, sich für oder gegen die Setzung von Cookies zu entscheiden, welche nicht zwingend erforderlich sind, um die Funktionalität und/oder Sicherheit dieser Webseite zu gewährleisten.
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht sowie ergänzende Informationen über Cookies dieser Webseite:
Cookiename Dienst Kategorie Zweck/Beschreibung Rechtsgrundlage Anbieter / Domain Speicherdauer
ss-id Session Cookies Technisch-notwendig Dieser Cookie ist ein Session Cookie und dient zur eindeutigen Identifikation des Benutzers, damit eine Authentifizierung auf dieser Webseite ermöglicht und dessen Status abgespeichert werden kann. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO schueler.click-learn.info Ende der Session
ss-pid Session Cookies Technisch-notwendig Dieser Cookie ist ein Session Cookie und dient zur eindeutigen Identifikation des Benutzers, damit eine Authentifizierung auf dieser Webseite ermöglicht und dessen Status abgespeichert werden kann. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO schueler.click-learn.info 7305 Tage
ccm_consent Cookie Consent Manager Technisch-notwendig Dieser Cookie wird von dem verwendeten Consent Manegement Dienst gesetzt und enthält die Einwilligungsinformationen des Besuchers für die Setzung von Cookies. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO click-learn.consent-bist.de 30 Tage

4.2 Umfang - Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Diese Daten, werden in sogenannten Logdateien temporär gespeichert. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
Zugriffsdatum, Zugriffsuhrzeit und Zugriffshäufigkeit auf die Webseite Herkunftsland der Anfrage Zugriffsstatus (Beispiel: „200 OK“) Vorherige Seite (Referrer-URL) Menge der gesendeten Daten Verwendeter Browser, die Version dieses Browsers sowie ggf. installierte Addons Das verwendete Betriebssystem Der Internet-Service-Provider Die IP-Adresse Ihres Endgeräts Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO dar, wobei unser berechtigtes Interesse in diesem Fall die optimale Bereit- und Darstellung unserer Webseite sowie die Gewährleistung der Sicherheit unserer Webseite ist.
Diese Daten werden nach Beendigung des Nutzungsvorgangs gelöscht. Eine Ausnahme von der Löschung dieser Daten besteht, wenn wir diese für Zwecke der Missbrauchserkennung oder Missbrauchsnachverfolgung benötigen. In einem solchen Fall werden die Daten nach spätestens 30 Tagen gelöscht.

4.3 Umfang – CLICK & LEARN 360° online (Fahrschüler)

CLICK & LEARN 360° online ist eine Lernsoftware zur Unterstützung des Fahrschülers bei der Vorbereitung auf die theoretische Prüfung als Teil des Ausbildungsprozesses.
Als Fahrschüler einer Fahrschule haben Sie die Möglichkeit sich auf dieser Webseite für CLICK & LEARN 360° online zu registrieren und im Anschluss alle Funktionen dieses Dienstes zu verwenden.
Für die Registrierung ist die Angabe der folgenden Daten erforderlich:
Vorname Nachname E-Mail-Adresse Passwort Lizenzcode Fahrschulcode Personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen im Rahmen von CLICK & LEARN 360° online verarbeiten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus zivil-, handels- oder steuerrechtlichen Gründen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO notwendig.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Registrierung für CLICK & LEARN 360° online und der Verwendung der nun zur Verfügung stehenden Funktionen, ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Eine Einwilligung können Sie jederzeit, ohne Angabe von Gründen widerrufen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in dieser Datenschutzerklärung unter "2.8 Recht auf Widerruf der Einwilligung". Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

5. Verweise und Links

Auf unserer Webseite sind Links auf andere Webseiten, die anderen Unternehmen gehören, zu finden. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir nicht für die Datenschutzkonformität dieser Webseiten verantwortlich sind und bitten Sie daher sich auf den jeweiligen Webseiten über die dort geltenden Datenschutzerklärungen zu informieren.

6. Anpassung der Datenschutzerklärung

Im Sinne der Vollständigkeit, Aktualität und der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben kann es gelegentlich zu Anpassungen der Inhalte unserer Datenschutzerklärung kommen.
Stand: März 2021